Suche

Vatican News
Katholische Kirche will „Fake News“ bekämpfen und kirchliche Werte in den sozialen Medien verbreiten. Katholische Kirche will „Fake News“ bekämpfen und kirchliche Werte in den sozialen Medien verbreiten.  (ANSA)

Philippinen: Kirchenmedien treffen sich, um gegen „Fake News“ zu kämpfen

Katholische Medienschaffende aus ganz Philippinen haben sich diese Woche in der Provinz Batangas getroffen, um über die Verbreitung kirchlicher Werte zu diskutieren und der Publikationen von „Fake News“ vor allem unter Jugendlichen entgegenzuwirken. Das jährliche Treffen zielt darauf ab, die „Spiritualität der katholischen Medien“ durch den Einsatz moderner Techniken zu vertiefen.

Erzbischof Gilbert Garcera von Lipa, Gastgeber der diesjährigen Nationalen Katholischen Medienkonferenz, erinnerte die Teilnehmer an die Bedeutung der „Erneuerung für die Wahrheit“ bei der Arbeit in den Medien. Er wies auch die meist jungen Teilnehmer darauf hin, die Themen zu reflektieren, die sie in den sozialen Medien veröffentlichen, während er die Bedeutung des Gebets in ihrer Arbeit betonte.

 „Die Erneuerung der Wahrheit ist unsere Verwandlung als Werkzeuge Gottes, um die Wahrheit zu verbreiten“, äußerte der Erzbischof, der die Bischofskommission für Familie und Leben auf der Bischofskonferenz leitet.

„Es ist wichtig, das Wort Gottes im Internet zu verbreiten“

Carlo Ople, ein Experte für digitale Strategie, der während des Treffens sprach, sagte, es reiche nicht, dass Katholiken in sozialen Medien bloß zusehen und lesen. „Es ist wichtig, das Wort Gottes im Internet und in den sozialen Medien zu verbreiten“, sagte er.

(ucanews - cr)

09 August 2019, 12:43