Suche

Vatican News
Flüchtlinge auf einem Boot in Mittelmeer Flüchtlinge auf einem Boot in Mittelmeer  (AFP or licensors)

Italien: Evangelische Synode zur Rettung von Migranten

Bei der am Sonntag beginnenden Synode der Waldenser und Methodisten in Italien soll die Rettung und Betreuung von Migranten ein Schwerpunktthema sein. Dabei würden auch Vertreter mehrerer Hilfsorganisationen sprechen, wie das italienische Portal „Il Sismografo“ an diesem Freitag berichtet.

Unter ihnen sind demnach der Einsatzleiter der „Open Arms“, die Sprecherin von Sea-Watch Italien, sowie ein Pastor der US-amerikanische „United Church of Christ“, die unter anderem an der Grenze zu Mexiko im Einsatz ist. „Als Christen können wir uns nicht von dem abwenden, was leider täglich im Mittelmeer passiert", zitiert das Portal Paolo Naso, Koordinator von „Mediterranean Hope“, dem Flüchtlings- und Migrantenprogramm der evangelischen Kirchen in Italien. Daher werde man „die neuen Samariter“ weiterhin unterstützen und wolle ihnen bei der Synode auch ausdrücklich danken.

Die einwöchige Versammlung des Leitungsgremiums der waldensischen und methodistischen Kirche findet jährlich Ende August in Torre Pellice, im Waldenser-Tal in der Provinz Turin statt. Gemeinsam mit der katholischen Gemeinschaft Sant'Egidio und dem Bund evangelischer Kirchen organisiert die Tafel der Waldenser auch das mit der Regierung in Rom ausgehandelte Programm der humanitären Korridore. Demnach sollen besonders schutzbedürftige Flüchtlinge legal und sicher aus Lagern in Nahost oder Nordafrika nach Italien gebracht werden.

(kap – vm)

23 August 2019, 11:36