Cerca

Vatican News
Proteste in Puerto Rico gegen Ricardo Rossello Proteste in Puerto Rico gegen Ricardo Rossello 

Puerto Rico: Bischöfe fordern Gouverneur zum Rücktritt auf

Die Bischöfe haben am Freitag zusammen mit anderen Bereichen der Gesellschaft den Rücktritt des Gouverneurs der Insel, Ricardo Rosselló, gefordert. Grund dafür seien die durchgesickerten Unterhaltungen des Gouverneurs mit Mitgliedern der Regierung, in denen er sich gegen Personen des öffentlichen Lebens äußerte.

Der Gouverneur habe zwei Prinzipien „einer demokratischen Regierungsführung“ verletzt, so die Bischöfe. Erstens habe er gegen das Grundrecht auf Achtung und Schutz der Menschenwürde verstoßen. Zweitens habe er sein Amt durch sein Verhalten missbraucht. Er habe den „heiligen Ort der Regierung des Volkes“ missachtet, „das ihn demokratisch gewählt hat“, hieß in der Fides zugesandten Erklärung der Bischöfe.

So habe er „Personen und Gruppen korrumpiert und die Demokratie angegriffen“, schreiben die Bischöfe weiter; „infolgedessen dürfen Sie nicht weiter im Amt bleiben”, endet das vom Vorsitzenden der Bischofskonferenz und Bischof von Ponce, Rubén González, unterzeichnete Schreiben.

(fides - mg)

21 Juli 2019, 13:32