Cerca

Vatican News
Weißes Kloster (Sohag) Weißes Kloster (Sohag)  (AFP or licensors)

Ägypten unterstützt Förderung der koptischen Studien

Ägypten will Mittel für die Einrichtung von Instituten, Zentren und Abteilungen an öffentlichen Universitäten bereitstellen, die sich der Erforschung und Verbreitung des koptischen Sprach- und Kulturerbes widmen. Das berichtet die vatikanische Nachrichtenagentur „Fides“.

Das erste Institut für Koptische Studien wurde in Zusammenarbeit mit der koptisch-orthodoxen Kirche bereits an der Universität von Alexandrien eröffnet. Eine ähnliche Initiative wird an der Fakultät für Bildende Künste der Universität Damanhour auf den Weg gebracht.

Das „koptische Zeitalter“ wird von ägyptischen Wissenschaftlern zunehmend als eine Zeit des Übergangs von der griechisch-römischen Ära des Nil-Landes zur arabisch-islamischen Zivilisation bezeichnet und als konstitutives Element der ägyptischen Kultur und Identität betrachtet.

„Bibliotheca Alexandrina“

Louay Mahmoud Saied, Direktor des Zentrums für koptische Studien an der „Bibliotheca Alexandrina“, betont, dass Studien zur koptischen Sprache und Kultur auch einen wertvollen Beitrag zur Wahrung der pluralistischen Identität Ägyptens leisten. Das Zusammenleben der verschiedenen religiösen Komponenten könne so gefördert werden.

(pro oriente – vm)

15 Juli 2019, 15:14