Cerca

Vatican News
Zeremonie zur Freilassung von Kindersoldaten in Maiduguri, 10. Mai 2019 Zeremonie zur Freilassung von Kindersoldaten in Maiduguri, 10. Mai 2019   (AFP or licensors)

Nigeria: „Stoppt den Einsatz von Kindern als menschliche Bomben!“

Die Kinderschutzorganisation UNICEF verurteilt den Missbrauch von Kindern als lebende Bomben. In einer Pressemitteilung von diesem Dientstag weist die Organisation darauf hin, dass insbesondere in den Konflikten im nordöstlichen Teil des Landes Kinder nicht nur als Soldaten, sondern auch als menschliche Bomben missbraucht werden.

Berichten zufolge hatten drei Kinder – zwei Mädchen und ein Junge unbekannten Alters – am Montag während eines Fußballspiels im Staat Borno Bomben gezündet, die insgesamt 30 Menschenleben gefordert hätten, rund 40 Menschen seien verletzt worden. „Es ist nicht hinnehmbar, dass Kinder auf diese Weise benutzt werden“, so die Reaktion des Kinderhilfswerkes, das allen Betroffenen sein Beileid ausspricht.

Kinder müssten geschützt und von Gefahren fern gehalten werden, fordert das Hilfswerk von „allen, die in diese schrecklichen Konflikte verwickelt sind“. Seit Anfang des Jahres seien fünf Kinder als Selbstmordattentäter missbraucht werden, 2018 seien es insgesamt 48 – davon 38 Mädchen - gewesen, so die Anklage von UNICEF Nigeria, das an die Konfliktparteien appelliert, die Angriffe gegen Zivilisten und den Missbrauch von Kindern in den Krisengebieten sofort zu stoppen.

(pm - cs)

19 Juni 2019, 13:26