Suche

Vatican News
Der Neugewählte im Hintergrund mit Vertretern Saudi-Arabiens Der Neugewählte im Hintergrund mit Vertretern Saudi-Arabiens  (AFP or licensors)

Libanon: Maroniten wählen Erzbischof von Beirut

Die Bischofssynode der Maroniten des Patriarchats von Antiochia wählte Paul Abdel Sater, bisher Kurienbischof des Patriarchats, zum Erzbischof von Beirut, mit dem Titularsitz Ptolemais von Phönizien. Das gab das Presseamt des Heiligen Stuhls an diesem Samstag bekannt.

Paul Abdel Sater wurde am 20. September 1962 in Aïn El Remmaneh im Süden des Libanon geboren. Er studierte an der Universität „Saint-Esprit“ in Kaslik und wurde nach seiner Priesterweihe am 29. Juni 1987 für die maronitische Erzeparchie von Beirut nach Boston in den Vereinigten Staaten geschickt, wo er seine Spezialisierung in Moraltheologie und Erziehungswissenschaften erhielt.

Seelsorger und Lehrer

Im Libanon bekleidete er folgende Ämter: Sekretär des Erzbischofs, Kaplan und Pfarrer der Herz-Jesu-Pfarrei von Beirut (1992 - 2012), Verantwortlicher für die wirtschaftlichen Angelegenheiten der Erzeparchie, Pfarrer der Pfarrei St. Johannes von Beirut (2012 -2015). Er leitete zwei Schulen der Eparchie: bis 2003 in seiner Heimatstadt Aïn El Remmaneh und danach - bis 2012 - in Achrafieh. Außerdem hielt er in dieser Zeit auch Vorlesungen an der La Sagesse Universität von Beirut, die zur Päpstlichen Lateranuniversität gehört.

Nach seiner Wahl zum Kurienbischof am 28. Juli 2015 wurde er am folgenden 5. September geweiht und erhielt den maronitischen Titularsitz von Ptolemais von Phönizien. Er löst damit den 78-jährigen Erzbischof Paul Youssef Matarz nach 23 Jahren an der Spitze der Erzeparchie ab. Neben Arabisch spricht er Französisch und Englisch.

(pm - fr)

15 Juni 2019, 15:07