Suche

Vatican News
Symbolfoto Symbolfoto 

Australien: Sterbehilfe wird in Victoria legal

Ab diesem Mittwoch können Todkranke im Bundesstaat Victoria unter bestimmten Bedingungen von ihrem Arzt ein Medikament verlangen, das ihrem Leben ein Ende setzt.

Das entsprechende Gesetz trat an diesem Mittwoch in Kraft. Es führt eine Reihe von Bedingungen auf: Dazu gehört, dass der Kranke an unerträglichen Schmerzen leiden muss, oder dass ihm die Ärzte weniger als sechs Monate Aussicht auf Weiterleben geben.

Die katholische Kirche ist über die Legalisierung der Sterbehilfe „ausgesprochen besorgt“. Der Erzbischof von Melbourne, Peter Comensoli, und drei weitere Bischöfe haben schriftlich angekündigt, dass die Kirche sich in ihren Gesundheits-Einrichtungen den neuen Normen verweigern werde.

“ Auch wenn das hart klingt:... ”

„Auch wenn das hart klingt: Als Hirten der katholischen Bistümer fühlen wir uns in der Pflicht, Nein zu begleitetem Selbstmord zu sagen und stattdessen zu einem Lebensmodell zu ermutigen, bei dem es nicht soweit kommt“, schreiben die Bischöfe.

(ansa – sk)
 

19 Juni 2019, 14:01