Cerca

Vatican News
Luigi Ventura Luigi Ventura  (AFP or licensors)

Frankreich: Vatikanbotschafter trifft mutmaßliche Missbrauchsopfer

Der Vatikanbotschafter in Frankreich, Erzbischof Luigi Ventura, trifft am Donnerstag vier Männer, die Klage gegen ihn wegen sexueller Übergriffe eingereicht haben. Das bestätigte der Anwalt einer der Personen am Montag gegenüber der französischen Zeitung „La Croix“.

Während einer laufenden Untersuchung seien die Männer bereits verhört worden. Der unter Immunität stehende Vatikandiplomat Ventura (74) sei auf eigenen Wunsch im April von der Polizei befragt worden.

Die französische Staatsanwaltschaft hatte im März die Aufhebung der Immunität des Nuntius beantragt. Ventura ist seit 2009 Vatikan-Gesandter in Frankreich. Zuvor war er bereits als Papstbotschafter in mehreren afrikanischen Ländern, Chile und Kanada.

Ergebnisse der Untersuchungen abwarten

Einer der dem Nuntius zur Last gelegten Fälle soll sich beim Neujahrsempfang der Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo Mitte Januar ereignet haben. Ventura habe Berichten zufolge einen jungen Mann der Delegation für internationale Beziehungen (DGRI) der Bürgermeisterin unsittlich berührt.

Auch Frankreichs Europaministerin Nathalie Loiseau hatte die Aufhebung der Immunität Venturas gefordert. Vatikansprecher Alessandro Gisotti erklärte im Frühjahr, man wolle die Ergebnisse der Untersuchungen abwarten.

(kna - cs)

20 Mai 2019, 14:41