Cerca

Vatican News
Hostien Hostien 

Venezuela: Eine Million Hostien aus Kolumbien

Die kolumbianische Grenzdiözese spendet Venezuela zu Ostern eine Million Hostien und 50 Liter Messwein. 24 Tonnen weiterer Hilfsgüter kamen am Dienstagmorgen in der Hauptstadt Caracas an, darunter Medikamente, Grundnahrungsmittel und Batterien.

Unmittelbar vor dem Osterfest spendet die kolumbianische Grenzdiözese Cucuta eine Million Hostien für die Kirche in Venezuela. Bereits vor einigen Tagen trafen sie in der venezolanischen Diözese San Cristobal ein und wurden von dort an die 90 Kirchen des Grenzbistums verteilt. Während der sogenannten heiligen Woche, der „semana santa", und um die Ostertage sollen sie an die Gläubigen ausgegeben werden.

Für die Anlieferung, die zudem 50 Liter Messwein umfasste, musste das Bistum Cucuta zunächst einen Antrag an die venezolanischen Behörden stellen. Denn nach dem Streit über die oppositionellen Hilfslieferungen über die kolumbianische Grenze hatte Präsident Nicolas Maduro die Grenzübergänge schließen lassen.

24 Tonnen-Lieferung

Über die Caritas, die Berichten zufolge zurzeit mit dem venezolanischen roten Kreuz zusammenarbeitet, ist die Kirche an einer weiteren Lieferung nach Venezuela beteiligt. 24 Tonnen Hilfsgüter erreichten die Hauptstadt Caracas am Dienstagmorgen, darunter neben Medikamenten und Batterien für die Krankenhäuser auch Grundnahrungsmittel, Trinkwasser und Wasserreinigungstabletten – „keine symbolische, sondern konkrete Hilfe“, freut sich Caritas-Helferin Susana Raffali.

(kna/sir – ap)

 

17 April 2019, 12:52