Suche

Vatican News
Abdullah II. Abdullah II.  (ANSA)

Abdullah II.: „Christen sind fester Bestandteil der arabischen Welt“

Christen „sind ein fester Bestandteil der arabischen Welt“: Dies bekräftigte König Abdullah II. von Jordanien jetzt gegenüber dem syrisch-orthodoxen Patriarchen Mor Ignatius Aphrem II. in Amman. Abdullah betonte, dass das Königreich auch weiterhin seine historische Rolle zu Schutz und Pflege der islamischen und christlichen Heiligen Stätten in Jerusalem spielen werde.

Gleichlautend hatte sich Abdullah jüngst auch in Assisi geäußert, wo er die Friedenslampe der Franziskaner aus der Hand Angela Merkels entgegennahm. Die deutsche Kanzlerin hatte die Auzszeichnung letztes Jahr erhalten.

Im Königreich Jordanien haben die oft islamistisch gefärbten Theorien des panarabischen Nationalismus nie eine große Rolle gespielt, wie die vatikanische Nachrichtenagentur „Fides“ anmerkt. Die jordanischen Christen hätten keine grundsätzlichen Einwände gegen die islamische Legitimitierung der institutionellen Ordnung; sie profitierten von der „gemäßigten“ Anwendung der koranischen Regelungen durch das jordanische Establishment.

Der Islam ist zwar Staatsreligion, aber in der Verfassung von 1952 ist die Gleichheit aller Bürger und Bürgerinnen ohne Diskriminierung aufgrund von „Nation und Religion" gesetzlich verankert.

(pro oriente – sk)
 

12 April 2019, 10:44