Suche

Vatican News
Notre Dame von Paris in Flammen Notre Dame von Paris in Flammen  (AFP or licensors)

Ein Symbol des Christentums in Flammen: Gebete aus dem Vatikan

„Schockiert und traurig“: Auch der Heilige Stuhl hat prompt auf die Nachrichten und Bilder aus Paris reagiert. Der Papst sei mit ganz Frankreich solidarisch, versicherte Vatikansprecher Alessandro Gisotti in einem Tweet am Montagabend.

Bestürzt verfolgten auch im Vatikan viele Menschen die Live-Übertragungen aus Paris, die die mittelalterliche Kathedrale Notre-Dame auf der Seine-Insel in Flammen zeigten. 

„Papst Franziskus ist Frankreich nahe“, sagte Vatikansprecher Alessandro Gisotti zu Vatican News. „Er betet für die Katholiken des Landes und die ganze Bevölkerung, die schockiert über den Brand von Notre-Dame ist. Der Papst betet speziell für alle, die jetzt gefordert sind, etwa die Feuerwehrleute und alle, die in diesen Stunden unermüdlich alles tun, was in ihrer Macht steht.“

“ Wir haben dort auch Muslime gesehen, die ihre Trauer gezeigt haben ”

Am Montagabend war aus noch ungeklärter Ursache im Dachstuhl der weltberühmten Basilika ein Feuer ausgebrochen; bald stand das ganze Dach in Flammen, und der 96 Meter hohe Vierungsturm stürzte ein. Etwa 400 Feuerwehrleute waren die Nacht über im Einsatz; Tausende von Menschen verfolgten von den Seine-Brücken aus das Geschehen, viele von ihnen beteten. Die Struktur der Kirche und die beiden charakteristischen Glockentürme konnten offenbar gerettet werden; der Brand ist mittlerweile gelöscht.

Hier zum Nachhören

„Der Papst und der Heilige Stuhl nehmen die Bilder von diesem Brand schockiert und mit Trauer auf“, so der Papstsprecher. „Notre-Dame ist ein Symbol des Katholizismus in Frankreich und in der Welt, aber wir haben gesehen, dass es nicht nur ein christliches Symbol ist: Die ganze Bevölkerung von Paris ist gestern herausgegangen zu Notre-Dame. Wir haben dort auch Muslime gesehen, die ihre Trauer gezeigt haben. Auch die französischen Bischöfe haben in einer ersten Reaktion darauf hingewiesen, dass Notre-Dame über seinen christlichen Charakter hinaus ein Ort ist, an dem sich alle, auch die Nichtglaubenden, in wichtigen Momenten der französischen Geschichte begegnen können.“

Brand ist mittlerweile gelöscht

Derzeit wird untersucht, wie weit die Zerstörungen gehen. Ein Teil der Innenausstattung konnte offenbar noch rechtzeitig vor den Flammen gerettet werden. Notre-Dame ist eine der bekanntesten gotischen Kathedralen der Welt; mit dem Bau wurde 1163 begonnen. Bei der Julirevolution von 1830 erlitt der Bau schwere Schäden; Victor Hugo schrieb daraufhin seinen Roman „Notre Dame de Paris“. Jedes Jahr besuchen etwa 13 Millionen Menschen Notre Dame.

(vatican news)

16 April 2019, 07:49