Cerca

Vatican News
Chrisammesse der beiden Bischöfe in MIndong Chrisammesse der beiden Bischöfe in MIndong 

China: Zwei Bischöfe feiern gemeinsam die Chrisam-Messe

Zwei chinesische Bischöfe unterschiedlicher Provenienz für ein und dieselbe Diözese konnten am Gründonnerstag gemeinsam die Chrisam-Messe feiern. Einer von ihnen, Vinzenz Guo Xijin, war bis vor wenigen Monaten lediglich vom Heiligen Stuhl, nicht aber von Peking als katholischer Bischof anerkannt gewesen.

Um die Einheit der katholischen Kirche in China zu fördern, hatte der Heilige Stuhl im September 2018 den sogenannten „offiziellen“, also von Peking ernannten Bischof von Mindong, Vinzenz Zhan Silu, anerkannt. Zugleich wies Papst Franziskus dem romtreuen Bischof der sogenannten „Untergrundkirche“ im selben Bistum, Guo Xijin, das Amt des Weihbischofs zu. Ein Weihbischof ist seinem Diözesanbischof als Helfer bei den bischöflichen Diensten zugeordnet.

Die Konzelebration von diesem Gründonnerstag gilt als bedeutendes Zeichen für die Einheit der Kirche. Es zeigt aus römischer Sicht auch die Bereitschaft der Behörden in Peking, sich an die 2018 erzielte vorläufige Vereinbarung zu halten.

In den vergangenen Wochen hatte es danach ausgesehen, dass Bischof Guo Xijin, der in seiner früheren Bischofsstadt Mindong nunmehr lediglich als Weihbischof wirkt, die Chrisam-Messe nicht würde zelebrieren können. Informationen aus China zufolge hat das Amt für religiöse Angelegenheiten ihn noch nicht anerkannt.

(vatican news – gs)

18 April 2019, 11:39