Cerca

Vatican News

Erzbischof in Mosambik: Auch Kirchen durch Zyklon zerstört

Die Zyklonkatastrophe in Mosambik hat Dimensionen, „wie sie in der Geschichte dieses Landes noch nie erzählt wurden“: Das hat der Erzbischof von Beira, Claudio Dalla Zuanna, am Mittwoch in einer Erklärung gegenüber der portugiesischen katholischen Nachrichtenagentur „Agencia Ecclesia“ betont.

Häuser, Schulen, Krankenhäuser und Kirchen hätten keine Dächer mehr, in einigen Fällen seien die Gebäude völlig eingestürzt, unzählige Bäume seien auf Gebäude, Straßen und Fahrzeuge gestürzt und machten ein Fortkommen zu Fuß unmöglich, so der Erzbischof in seiner Erklärung. Die Erzdiözese habe daher eine Notfall-Kommission eingesetzt, um möglichst rasch Hilfe vor Ort leisten zu können.

Im „Beira-Korridor“, der von etwa einer Million Einwohnern bewohnt wird, befinden sich 25 katholische Pfarrgemeinden. Laut der Erzdiözese Beira wurden 22 Pfarrkirchen und 60 Teilgemeinde-Kirchen beschädigt, ebenso sieben kirchliche Schulen für 9.500 Schüler. Die Schulen hätten keine Dächer mehr; betroffen seien aber u.a. auch Waisenhäuser, Caritas-Lager, die kirchliche Radiostation und das Seminargebäude. Strom- und Telefonnetze seien ausgefallen, einige Flüsse bereits über die Ufer getreten. „Es gibt auch kein Trinkwasser, die Nahrungsmittel sind knapp, da ein Großteil durch anhaltenden Regel oder fehlenden Strom für Kühlung verdorben ist“, so die Note aus Beira. Die Stadt Beira sei vollkommen isoliert, da die einzige Zufahrtsstraße durch den Einsturz der Brücke unterbrochen wurde.

„Als Diözese, durch Pfarreien und Caritas, aktivieren wir einen Notfallplan, um die dringendsten Bedürfnisse zu erfüllen“, heißt es in der Erklärung weiter. In der völlig unter Wasser stehenden Stadt Buzi etwa harrten auf Menschen auf den Dächern ihrer beschädigten Häusern oder auf Bäumen aus; unterdessen steigen die Pegel der Flüsse infolge des verheerenden Zyklons Idai weiter an. Der Zyklon betraf hauptsächlich den sogenannten „Beira-Korridor“, eine etwa 130 Kilometer lange Ebene.

(kna - mg)

20 März 2019, 12:01