Cerca

Vatican News
Lionginas Virbalas, entpflichteter Erzbischof von Kaunas (Litauen) Lionginas Virbalas, entpflichteter Erzbischof von Kaunas (Litauen) 

Litauen: Erzbischof von Kaunas tritt mit 57 Jahren zurück

Papst Franziskus hat den Rücktritt des erst 57-jährigen Erzbischofs von Kaunas in Litauen akzeptiert. Das teilte der Pressesaal an diesem Freitag mit. Der Jesuit Lionginas Virbalas hatte wegen gesundheitlicher Probleme um seinen Rückzug in den pastoralen Dienst gebeten.

Auf seiner Facebookseite schreibt er: „In der letzten Zeit habe ich auf Wunsch von Papst Franziskus als Bischof gedient. Mit seiner Erlaubnis werde ich ab dem 1. März wieder in Einklang mit meiner Berufung zum Ordenspriester wirken. Angesichts gesundheitlicher Probleme und vor allem in Anbetracht des Sinns der religiösen Berufung hoffe ich, auf diese Weise dem Volk Gottes besser dienen zu können.“ Er dankte in seiner kurzen Mitteilung ausdrücklich allen Mitgliedern der Diözese von Kaunas: „Das, was geschafft wurde, war dank vieler Priester und Laien im Einsatz für das Evangelium, die treu der Kirche dienen. Bitte, vergebt meine Unzulänglichkeiten.“

Lionginas Virbalas ist seit 1989 Jesuit. Papst Franziskus hatte ihn im Juni 2013 zum Bischof von Panevėžys ernannt, seit Juni 2015 leitete er die Erzdiözese Kaunas. Im vergangenen September hatte er den Papst während dessen Baltikumreise in Kaunas empfangen.

(vatican news - cs)

01 März 2019, 13:53