Suche

Vatican News
Ausbildungszentrum in Kamerun Ausbildungszentrum in Kamerun 

Kamerun: Ordensmann ermordet

Unbekannte Täter haben einen Kapuzinerpater ermordet. Der 48 Jahre alte Ordensmann wurde in der Nacht auf Mittwoch in Ngaoundéré attackiert und mit einer Stichwaffe getötet, berichtet der vatikanische Fidesdienst.

Der aus Zentralafrika stammende Pater Toussaint Zoumaldé wirkte in einer Gemeinschaft in der Republik Tschad. Zum Zeitpunkt des Überfalls war er auf dem Rückweg aus seiner Heimat, wo er eine Ausbildung für Priester organisiert hatte. Die Gründe für den Mord bleiben unklar, die Täter sind flüchtig. Der Ordensmann hatte lange Jahre auch als Journalist für einen katholischen Radiosender gearbeitet und war darüber hinaus als Musiker aktiv gewesen.

Priestermord auch in Nigeria

Unterdessen wurde auch aus Nigeria ein Priestermord bekannt. Der Leichnam des entführten Pfarrers Clement Rapuluchukwu Ugwu tauchte am Mittwoch in einem Waldstück im Staat Enugu in Südnigeria auf. Die Täter hatten den Priester mit einer Schusswaffe ermordet. Sie hatten ihn eine Woche davor entführt und von seinem Konto Geld abgehoben.

(fides – gs)

21 März 2019, 11:56