Cerca

Vatican News
Der Abriss eines Mauer-Prototyps an der Grenze macht den Weg frei für die endgültige Mauer Der Abriss eines Mauer-Prototyps an der Grenze macht den Weg frei für die endgültige Mauer 

USA: „Schrei nach Barmherzigkeit“

Mit einem Gebet und einem Segen an der Grenze zwischen Mexiko und den Vereinigten Staaten haben Bischöfe und Priester aus beiden Ländern am Dienstag auf die Situation der Migranten aufmerksam gemacht.

Die Aktion gehörte zu einem Treffen der Bischöfe der Grenzdiözesen Nordmexiko und Texas. An der interreligiösen Zeremonie für Gerechtigkeit und Frieden nahm auch Pater Robert Stark vom vatikanischen Büro für Migranten und Flüchtlinge teil. Stark, der sich selbst ein Bild von der Lage machen wollte, betonte: „Unser Glaube sagt, dass wir Brücken bauen sollen und nicht Mauern, das ist unsere Mission“.

Demontage von Stacheldrahtbarrieren 

Er forderte die Zuhörer dazu auf, die Rechte von Menschen anzuerkennen, zu respektieren und zu fördern, die aus ihrer Heimat fliehen und Schutz suchen vor Gewalt und unwürdigen Lebensverhältnissen.

Dutzende von Ordensleuten und Laien montierten Stacheldrahtbarrieren auf Brücken zwischen beiden Ländern ab. Gebetet wurde auch für Migranten, die auf dem Weg durch die Wüste ihr Leben verloren haben.

(fides – ck)

 

28 Februar 2019, 12:22