Cerca

Vatican News
Kardinal Vincent Nichols Kardinal Vincent Nichols 

Kinderschutz-Treffen: Kardinal von Westminister sieht Perspektiven-Wandel

Der Kardinal von Westminster ortet im Nachgang des Treffens zum Kinderschutz im Vatikan einen „Perspektiven-Wandel“. In einem kurzen Video, das über die sozialen Netzwerke verbreitet wurde, betonte Vincent Nichols, dass dieser Perspektivenwandel zwar schwer zu erklären sei, wahrscheinlich aber die Frucht der acht Zeugnisse von Missbrauchsüberlebenden darstelle, „vielleicht das Wichtigste, was wir da gehört haben“.

„Diese Stimmen haben tief beeindruckt“, so Nichols. In ihm hätten sie das Bewusstsein geweckt, dass „all die Dinge, die wir bis dahin in Betracht gezogen hatten, die Verfahren, die Strukturen, aus der Sicht derjenigen, die in der Kindheit missbraucht worden waren, überdacht werden mussten“. Die Stimme der Menschen, die wegen des erlittenen Missbrauchs zeitlebens mit Schwierigkeiten kämpften und am Rande stünden habe „unser Verständnis von Dingen geprägt, die für das Leben der Kirche zentral sind“, erklärte er.

Nach dem Dank „für Ihre Gebete, die mich während eines nicht einfachen Treffens begleiteten“, sagte der Kardinal, dass er „beruhigt und zutiefst überzeugt nach Hause zurückgekehrt sei, dass in diesem Kampf gegen Kindesmissbrauch, der auch in der katholischen Kirche beschämend sein dürfte, ein wirklich neuer Schritt getan wurde“.

(sir - cs)

27 Februar 2019, 12:27