Cerca

Vatican News
Bei einer Kundgebung für das Leben ungeborener Kinder Bei einer Kundgebung für das Leben ungeborener Kinder  (AFP or licensors)

USA: Mehrheit lehnt Abtreibung ab

Nur ein Viertel der US-Amerikaner würde laut einer Umfrage Abtreibungen in den ersten drei Monaten einer Schwangerschaft generell freigeben. Die Ergebnisse einer Telefonbefragung im Auftrag der katholischen Laienvereinigung der Kolumbusritter wurden vor dem traditionellen „Marsch für das Leben" am Freitag in Washington veröffentlicht.

Demnach wollen nur 27 Prozent der Interviewten, dass Schwangerschaftsabbrüche in den ersten drei Monaten straffrei möglich sein sollen. 28 Prozent der Befragten sind der Meinung, Abtreibungen sollten nur in Fällen von Vergewaltigung, Inzest oder zur Rettung des Lebens der Mutter durchgeführt werden dürfen. Zehn Prozent würden Abbrüche nur bei Lebensgefahr der Mutter erlauben, weitere zehn Prozent tolerieren Abtreibungen in keinem Fall.

Die Telefonumfrage unter 1.066 Erwachsenen wurde von den Kolumbus-Rittern beim Meinungsforschungs-Institut „Marist" in Auftrag gegeben.

„Die Mehrheit der Amerikaner - in beiden Parteien - unterstützt gesetzliche Einschränkungen der Abtreibung", hieß es vonseiten der Kolumbusritter. Die Mehrheit des amerikanischen Volkes verdiene es, dass ihre Meinung gehört werde.

(kna – gs)

16 Januar 2019, 18:27