Cerca

Vatican News
Die neugebaute koptische Kathedrale in Ägyptens neuer Verwaltungshauptstadt bei Kairo, Aufnahme vom 6. Januar Die neugebaute koptische Kathedrale in Ägyptens neuer Verwaltungshauptstadt bei Kairo, Aufnahme vom 6. Januar  (AFP or licensors)

Radioakademie: Muss man Angst haben vor Muslimen? Teil 2

Gehört der Islam zu Deutschland? Bei dieser Frage muss Monsignore Joachim Schroedel lachen.

Stefan von Kempis – Vatikanstadt

Der Priester des Bistums Mainz wirkt seit fast einem Vierteljahrhundert als deutscher Seelsorger in der ägyptischen Hauptstadt Kairo; die heiklen Fragen des christlich-muslimischen Miteinanders sind ihm aus dem Alltag vertraut.

“ Selbst wenn sie grüne Männchen wären ”

„Die Muslime gehören zu Deutschland“, sagt Schroedel im Gespräch mit Vatican News / Radio Vatikan. „Wenn sie Deutsche sind, haben sie den deutschen Pass – und damit gehören sie zu Deutschland und sind Deutsche, selbst wenn sie grüne Männchen wären.“

„Von unserer Geschichte her sind wir ein christliches Land“

Zum Glück versuche Deutschland ja, Religion und Staat zu trennen. Und zu den „katholischen Werten“ gehöre auch die Religionsfreiheit. „Ich weiß, dass jetzt viele denken: Ach, der Schroedel ist ja doch links…“ Doch auch die Katholiken hätten seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil „gemerkt, dass die Religionsfreiheit auch ein Gut ist. Und dieses Gut zu bewahren, dazu sind wir – glaube ich – auch als Katholiken aufgerufen.“

Hier können Sie einen Teil des Interviews mit Msgr. Schroedel hören.

Das bedeute nicht, sein Katholischsein zu „verleugnen“, so Abouna Joachim. „Wir müssen sehen, dass der Islam eine Religion ist, die jetzt in Deutschland einige Millionen Anhänger hat. Aber ich würde nicht sagen wollen: Der Islam ist sozusagen aus der Geschichte gewachsen, und deswegen gehört er nach Deutschland. Wir sind von unserer Geschichte betrachtet schon ein christliches Land, seit Bonifatius…“

Bestellen Sie unsere CD

Sie können unsere Gesprächsserie mit Monsignore Schroedel gerne als Audio-CD bestellen! Eine Mail an cd-at-vaticannews.de genügt. Gegen einen Unkostenbeitrag schicken wir Ihnen die CD mit der vollständigen Radio-Akademie gerne zu.

(vatican news)
 

10 Januar 2019, 16:00