Cerca

Vatican News
Asia Bibi auf einem Archivbild Asia Bibi auf einem Archivbild 

Asia Bibi: Höchstrichter entscheiden Ende Januar über Revision

Neuigkeiten im Fall Asia Bibi: Das Oberste Gericht Pakistan soll am 29. Januar über eine Revision des Freispruchs für die ursprünglich zu Tode verurteilten Katholikin entscheiden.

Asia Bibi war 2010 wegen angeblicher Blasphemie zum Tod verurteilt, letzten Oktober aber überraschend freigesprochen worden. Daraufhin beantragten radikale Muslime eine Revision des Urteils. Ob dieser Antrag zulässig ist, entscheidet das Oberste Gericht bei dem Termine Ende Januar. Es benannte überdies die drei Richter für das Verfahren. Asianews zufolge sind es dieselben drei, die Asia Bibi im Oktober als „nicht schuldig“ befunden hatten.

Der Fall Asia Bibi hat weltweit Aufmerksamkeit erregt. Menschenrechtsaktivisten und politische Stimmen aus aller Welt sprachen sich für eine endgültige Freilassung der Katholikin aus. Auch in Pakistan hatten erst kürzlich 500 Imame in einer gemeinsamen Erklärung die dringende Klärung des Falles Asia Bibi gefordert.

Nach ihrer Freilassung hält sich die Katholikin mit ihrer Familie unter Schutz der Regierung an einem geheimen Ort in Pakistan auf. Die Gefahr, dass sie Opfer eines Lynchmordes werden, ist nach Einschätzung von Beobachtern hoch. Aus diesem Grund sind auch keine aktuellen Fotos von Asisa Bibi in Umlauf.

(AsiaNews – rl)

24 Januar 2019, 12:51