Cerca

Vatican News
Theodore E. McCarrick Theodore E. McCarrick  (2010 Getty Images)

Untersuchung im Fall McCarrick: Aussage gegen ehemaligen Kardinal

Im Fall des ehemaligen Kardinals Theodore McCarrick sagte eines seiner Opfer gegenüber einem Beauftragten des Vatikan aus. James Grein berichtete davon, seit seinem 11. Lebensjahr missbraucht worden zu sein. Die Aussage ist Teil einer Untersuchung, welche seit Oktober 2018 den Fall McCarrick untersucht.

„Er will seine Kirche zurück“, sagte der Anwalt von James Grein gegenüber Nachrichtenagenturen in den USA. „Und um das zu erreichen muss er bezeugen und berichten, was geschehen ist, um der Kirche selbst die Chance zu geben, das richtige zu tun.“

Missbrauch während der Beichte

Jahrelang sei er seit den 70er Jahren von McCarrick missbraucht worden, berichtet Grein vor dem Vikar des Erzbistums New York, der als Beauftragter für die Glaubenskongregation das Statement aufnahm. Der Missbrauch habe sich unter anderem während der Beichte zu getragen.

McCarrick wurde von Papst Francis im Juli letzten Jahres aus dem Kardinalsstand entlassen. Bereits einen Monat zuvor hatte der Papst McCarrick angewiesen, dass dieser keine öffentlichen priesterlichen Aufgaben mehr wahrnehmen dürfe. Die Anschuldigungen waren damals als „glaubwürdig und substanziell“ gesehen worden, so hatte es der Erzbischof von News York, Kardinals Timothy Dolan, erklärt.

Aus dem Kardinalsstand entlassen

In einer Pressemitteilung des Vatikanischen Pressebüros wurde daraufhin am 6. Oktober berichtet, dass die Erzdiözese New York im September 2017 „dem Heiligen Stuhl berichtet hat, dass ein Mann den damaligen Kardinal McCarrick beschuldigt hat, ihn in den 70er Jahren missbraucht zu haben". Der Heilige Vater, so die Stellungnahme fort, „veranlasste eine eingehende Untersuchung dieser Angelegenheit, die von der Erzdiözese New York durchgeführt wird und zu deren Abschluss die entsprechenden Unterlagen an die Kongregation für die Glaubenslehre übermittelt werden.“

(Vatican News / AP / CNS)

29 Dezember 2018, 11:30