Cerca

Vatican News
Kardinal Oswald Gracias, Erzbischof der indischen Megacity Mumbai Kardinal Oswald Gracias, Erzbischof der indischen Megacity Mumbai 

Indien: Kardinal feiert Weihnachten mit Dalit

Der Erzbischof von Mumbai, Kardinal Oswald Gracias, hat Weihnachten mit kastenlosen Familien gefeiert. Er empfing die rund 90 Menschen, die in einem Slum am nördlichen Stadtrand Mumbais leben, am 25. Dezember in seiner Residenz.

Der Vorsitzende der indischen Bischofskonferenz spielte mit den Kindern, verteilte Geschenke und betete gemeinsam mit seinen Gästen aus dem Slum.

Die Dalits bilden die unterste Schicht des uralten indischen Kastensystems. Dieses ist zwar in der Verfassung des Landes abgeschafft, prägt aber die Gesellschaft wie auch die katholische Kirche nach wie vor. Um die Marginalisierung der ehemaligen „Unberührbaren" in der Kirche zu überwinden, verabschiedete die indische Bischofskonferenz 2016 einen Aktionsplan zur Einbeziehung der Dalits. Darüber hinaus feiert sie seit 2007 jeweils im November den „Sonntag für die Befreiung der Dalits". Der Gedenktag hat zum Anliegen, die Rechte der christlichen Dalits zu stärken, vor allem auch das Recht auf Religionsfreiheit.

Kardinal Gracias verbringt Weihnachten jeweils mit Angehörigen benachteiligter Schichten. In früheren Jahren feierte er etwa mit Nachfahren der indischen Ureinwohner, den Adivasi, mit Lumpensammlern oder mit Überlebenden einer Brandkatastrophe, die ihre gesamte Habe verloren hatten. Gracias gehört als Vertreter Asiens dem päpstlichen Kardinalsrat an, der Papst Franziskus bei der Vorbereitung der Kurienreform unterstützt.

(asianews – gs)

28 Dezember 2018, 10:50