Vatican News
Ägyptens Präsident Al Sisi bei einem internationalen Forum in Österreich am vergangenen 18. Dezember Ägyptens Präsident Al Sisi bei einem internationalen Forum in Österreich am vergangenen 18. Dezember 

Ägypten richtet Ausschuss gegen religiösen Extremismus ein

Ägypten ruft einen neuen Ausschuss gegen Religionskonflikte ins Leben. Präsident Abdel Fattah al-Sisi ordnete laut ägyptischen Medienberichten per Dekret die Einrichtung eines solchen Gremiums unter Vorsitz seines Sicherheitsberaters an.

Den Angaben zufolge werden dem Ausschuss Vertreter von Armee, Geheimdienst und der zuständigen Behörden angehören. Seine Aufgabe soll es demnach sein, eine Strategie zur Vermeidung religiös motivierter Konflikte zu entwickeln. Das Gremium werde Anfang Januar gebildet, hieß es.

Ein Sprecher der koptisch-orthodoxen Kirche bezeichnete die Entscheidung als einen entscheidenden Schritt gegen Extremismus und Terror im Land. Der Ausschuss werde dazu beitragen, Ägyptens Bild als Beispiel für Toleranz und friedliches Zusammenleben wiederherzustellen.

(kna - cs)

31 Dezember 2018, 13:14