Cerca

Vatican News
Der koptische Patriarch Tawadros II. Der koptische Patriarch Tawadros II.  (AFP or licensors)

Ägypten: Patriarch Tawadros II. äußert sich positiv zu saudischem Kronprinz

Der koptisch-orthodoxe Patriarch Tawadros II. lobte in einem Interview den saudischen Prinzen Mohammad bin Salman und kündigte einen Besuch in Saudi-Arabien an. Zudem zeigte sich das Oberhaupt der koptisch-orthodoxen Kirche beunruhigt über die massive Auswanderung von Christen aus dem Nahen Osten.

Saudi-Arabien sei eine wesentliche „Säule“ der muslimisch-arabischen Welt. So drückte es der Patriarch Tawadros II. in einem Interview mit ArabNews aus.  In diesem Zusammenhang äußerte er sich auch positiv über den Verteidigungsminister und Kronprinzen von Saudi-Arabien, Mohammed bin Salman al-Saud. Die Treffen, die Bin Salman auf allen Ebenen durchführe, zeigten eine „moderne Vision“ und böten „große Hoffnungen“ für die Zukunft des Landes und der gesamten internationalen Gemeinschaft. Tawadros II. kündigte bei dieser Gelegenheit auch an, Saudi-Arabien auf Einladung von bin Salman zu besuchen. Zuletzt waren sich die beiden im März 2018 in Ägypten begegnet.

In dem Interview brachte der Patriarch auch seine Sorge über den Exodus von Christen aus weiten Teilen des Nahen Ostens zum Ausdruck. Der Nahe Osten sei für das Zusammenleben von Juden, Christen und Muslimen bekannt. Die große Zahl der christlichen Auswanderer sei daher „unnatürlich“. Papst Tawadros betonte jedoch, dass die Zahl der auswandernden Christen in Ägypten zurückgegangen sei. Dies liege an der zurückgewonnenen politischen Stabilität des Landes.

(fides - hs)

 

06 Dezember 2018, 15:06