Cerca

Vatican News
Hatte Besuch von Ermittlern: Kardinal Daniel DiNardo Hatte Besuch von Ermittlern: Kardinal Daniel DiNardo  (AFP or licensors)

USA: Ermittler durchsuchen Büros der Erzdiözese Houston

Im Zusammenhang mit dem Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche in den Vereinigten Staaten haben staatliche Ermittler Büros der Erzdiözese Houston durchsucht. Die Erzdiözese, die vom Vorsitzenden der US-Bischofskonferenz Kardinal Daniel DiNardo seit 2006 geleitet wird, bestätigte die Maßnahme am Mittwoch, betonte aber, man habe die von der Staatsanwaltschaft gesuchten Informationen bereits zusammengestellt. Von einer Razzia könne keine Rede sein.

Anlass der Durchsuchung waren Medienberichten zufolge Anschuldigungen gegen einen Priester, in der Vergangenheit zwei Jugendliche unsittlich berührt zu haben. Dabei gehe es auch um den Umgang mit den mutmaßlichen Vergehen durch die Kirchenleitung. Der betreffende Priester weist die Vorwürfe zurück. In dem Zusammenhang forschte die Staatsanwaltschaft von Montgomery County laut Medien bereits in zwei Kirchengemeinden und einem Therapiezentrum nach möglichen Beweisen.

Kardinal DiNardo gilt als ein Wortführer bei der Aufarbeitung des Missbrauchsskandals in der US-Kirche. Vor wenigen Wochen kündigte er an, im Januar eine vollständige Liste über alle glaubwürdig verdächtigten Priester zu veröffentlichen.

(kna - cs)

29 November 2018, 11:05