Cerca

Vatican News
Kirchgängerin in Galizien, Nordspanien Kirchgängerin in Galizien, Nordspanien  (ANSA)

Auch spanische Bischöfe äußern sich zu Missbrauch

Bei ihrer Vollversammlung hat sich die spanische Bischofskonferenz am Montag zum Thema Missbrauch geäußert - und entsprechende Fälle von Missbrauch an Minderjährigen durch Priester eingestanden.

„Die Kirche gibt Missbrauchstaten verschiedener Art offen zu und ist fest entschlossen, das Übel an der Wurzel zu packen", sagte der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Kardinal Ricardo Blazquez, bei der Vollversammlung der Bischöfe in Madrid. Sünden müssten demütig vor Gott und ohne Ausflüchte vor den Mitmenschen zugegeben werden, so der Kardinal. „Wir dürfen diese Taten weder vertuschen, noch dürfen wir falsch darauf reagieren."

Auch in Spanien ist die Kirche wegen ihres Umgangs mit dem Thema Missbrauch in die Kritik geraten. Die Zeitung „El Pais" wirft ihr systematische Vertuschung vor. Schuldige Priester seien in den vergangenen Jahrzehnten kaum zur Verantwortung gezogen worden.

(kap/kna - hs)

21 November 2018, 11:31