Cerca

Vatican News
Kardinal Luis Antonio Tagle, Erzbischof von Manila musiziert mit Straßenkindern Kardinal Luis Antonio Tagle, Erzbischof von Manila musiziert mit Straßenkindern 

Kardinal Tagle: „Ich singe mit ihnen“

Der philippinische Kardinal Luis Antonio Tagle ermöglicht in seinem Erzbistum Manila Geigenunterricht für Straßenkinder und singt zu Weihnachten mit ihnen in einem Konzert.

Das schreibt Tagle im Vorwort zu einem eben erschienenen Buch von Francesco Lorenzi, Gründer der italienischen Rockband „The Sun“. „Auch ich glaube, dass Musik das Edle und Großartige sogar aus verletzten Herzen herausholen kann“, formuliert der Kardinal, der sein Gesangstalent kürzlich auch in einem Vatican News-Video zur Jugend-Bischofssynode unter Beweis stellte.

Katecheten-Rap

So habe er in seiner Erzdiözese Manila ein Projekt ermutigt, das Straßenkindern Geigenunterricht ermöglicht, so der Kardinal. Außerdem hätten Katecheten eine Band gegründet, „um Kindern und Jugendlichen durch Lieder Werte zu vermitteln“. Dabei wählten die Seelsorger, Laien wie Ordensleute, biblische Geschichten aus, die sie den jungen Leuten als Rap vortragen. Viele der betreffenden Kinder und Jugendlichen lebten in einer Welt aus Drogen und anderen Formen der Sklaverei.

Pastorale Notfälle

„Jedes Jahr im Dezember“, so der Kardinal, „laden wir Musiker, Tänzer und andere Künstler zu einem sehr informellen Abendkonzert ein, wo sie für den Herrn spielen können, um ein echtes Bewusstsein für einige pastorale Notfälle zu schaffen. Ich singe mit ihnen.“


(sir – hoe)

 

13 November 2018, 11:00