Cerca

Vatican News
Sitz des des Malteser-Ordens auf dem Aventin in Rom Sitz des des Malteser-Ordens auf dem Aventin in Rom  (ANSA)

Malteserorden schließt papstkritischen Autor aus

Der souveräne Malteserorden hat den Autor eines papstkritischen Buches aus seinen Reihen ausgeschlossen. Der britische Historiker Henry Sire hatte in „The Dictator Pope" dem Papst schwere Führungs- und Charaktermängel unterstellt.

Das Buch sei „grob beleidigend und respektlos der Person des Heiligen Vaters gegenüber", begründete der Großmeister des Malteser-Ordens, Fra' Giacomo Dalla Torre, den Schritt, wie die britische Zeitung „Catholic Herald" schrieb. Auch sei Sires Verhalten „in hohem Maße unvereinbar mit der Mitgliedschaft im Orden". „The Dictator Pope" schildert Papst Franziskus als unfähig, konfus und mit klarer Neigung zu einem autokratischen Führungsstil.

„Grob beleidigend und respektlos"

Der Historiker hatte das Buch vor einem Jahr unter Pseudonym veröffentlicht, sich dann aber zu der Autorschaft bekannt und unter anderem Videointerviews gegeben. Bereits im März hatte der Malteserorden Sires Mitgliedschaft ausgesetzt und sich dabei von seinen Positionen distanziert.

Wie der „Catholic Herald" weiter berichtete, war der Malteserorden auf den Historiker zugegangen und hatte ihm eine persönliche Anhörung in Rom angeboten. Sire sei nicht darauf eingegangen.

(vatican news/catholic herald – gs)

20 November 2018, 10:12