Beta Version

Cerca

Vatican News
Kardinal Cupich bei einer Heiligen Messe in Rom, Juni 2018 Kardinal Cupich bei einer Heiligen Messe in Rom, Juni 2018 

USA: „Bischöfe sollten Missbrauchsermittlungen zulassen“

Angesichts des Missbrauchsskandals sollten die US-Bischöfe nach Auffassung von Kardinal Blase Cupich auf einen Teil ihrer Amtsvollmachten verzichten und Ermittlungen von außen zulassen. Dies erklärte der Chicagoer Kardinal an diesem Montag gegenüber der Zeitschrift „National Catholic Reporter".

Jeder Bischof, so Cupich, solle seine Bereitschaft zu einer Untersuchung von unabhängiger Seite erklären, wenn eine Anschuldigung gegen ihn vorliege. Zugleich zollte Cupich dem zurückgetretenen Washingtoner Erzbischof Donald Wuerl Respekt für seine Entscheidung. Der Kardinal sei ein „ehrlicher Mann", der aus Liebe zur Kirche stets das Beste habe tun wollen. So sei er auch „groß genug, zuzugeben, dass er diese Fehler gemacht hat", sagte Cupich.

Papst Franziskus hatte Wuerls Rücktrittsgesuch am Freitag angenommen. Zugleich verfügte er, dass der 77-Jährige sich bis zur Ernennung seines Nachfolgers im Hauptstadt-Erzbistum selbst als Administrator vertritt.

(kna – ck)

 

15 Oktober 2018, 14:09