Cerca

Vatican News
Kataloniens Regionalpräsident Quim Torra Kataloniens Regionalpräsident Quim Torra   (AFP or licensors)

Spanien: Kataloniens Regierungschef schreibt dem Papst

Kataloniens Regionalpräsident Quim Torra hat sich im Kampf der wirtschaftsstarken Region um Unabhängigkeit an Papst Franziskus gewandt.

Wie spanische Medien am Donnerstag berichteten, erhielt das Kirchenoberhaupt die Kopie eines Schreibens, in dem Torra die spanische Zentralregierung erneut zum Dialog über die Unabhängigkeitsfrage auffordert.

US-Präsident Donald Trump und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie etliche weitere bedeutende Regierungschefs sollen ebenfalls einen entsprechenden Brief bekommen haben. Ziel des Vorstoßes ist den Angaben zufolge ein neues Unabhängigkeitsreferendum unter internationaler Vermittlung.

Die Katalanen hatten am 1. Oktober 2017 in einer umstrittenen Volksabstimmung für eine Loslösung von Spanien gestimmt. Die Regierung in Madrid erkannte das Referendum jedoch nicht an und ließ den damaligen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont absetzen.

Die katholische Kirche in Spanien übte scharfe Kritik an dem Unabhängigkeitsprozess in Katalonien. Papst Franziskus äußerte sich seinerzeit nicht direkt dazu.

(kna/Vatican News – gs)

05 Oktober 2018, 11:11