Beta Version

Cerca

Vatican News
Am Donnerstag live aus Fatima: Rosenkranz der Kinder Am Donnerstag live aus Fatima: Rosenkranz der Kinder 

D: Weltweites Kinder-Rosenkranzgebet

Eine Million Kinder in 80 Ländern beten am Donnerstag auf die Initiative von Kirche in Not den Rosenkranz – in diesem Jahr besonders für die wegen Blasphemie angeklagte pakistanische Christin Asia Bibi.

Nach dem herzlichen Gebets-Appell von Bibis Tochter Eisham, die letzte Woche mit ihrem Vater zu Gast bei Kirche in Not in England war, beschloss die Päpstliche Stiftung, besonders für die zum Tode verurteilte Christin zu beten. Ihre Tochter, eine 19-jährige junge Frau, hat ihre Mutter seit fast zehn Jahren nicht mehr gesehen. Der Oberste Gerichtshof in Pakistan hat bisher noch kein abschließendes Urteil im Berufungsverfahren gegen die Todesstrafe bekannt gegeben - am Samstag kamen die Richter zu einer abschließenden Sitzung zusammen, ein Termin für die Urteilsverkündung steht noch aus. Asia Bibi ist im Juni 2009 wegen angeblicher Blasphemie verhaftet worden; 2010 wurde sie zum Tod verurteilt und sitzt seitdem hinter Gittern.

Live aus Fatima

Bereits am letzten Sonntag hatte Kirche in Not über die sozialen Netzwerke in Italien eine Kampagne gestartet: Unter dem Motto „#Una PreghieraPerAsia“ (ein Gebet für Asia) waren die Katholiken des Landes gebeten worden, in der Sonntagsmesse für Asia Bibi zu beten.

Kirche in Not organisiert das weltweite Kinder-Rosenkranzgebet für Frieden und Einheit bereits seit 2005, gestartet wurde es in Venezuela. Der Rosenkranz wird am Donnerstag live um 18 Uhr 30 MEZ aus dem Marienheiligtum in Fatima übertragen.

(ACN/vn – ck)
 

18 Oktober 2018, 11:24