Beta Version

Cerca

Vatican News
Wurde im Zusammenhang mit den Vorwürfen verhört: Kard. Riccardo Ezzati, Erzbischof von Santiago de Chile Wurde im Zusammenhang mit den Vorwürfen verhört: Kard. Riccardo Ezzati, Erzbischof von Santiago de Chile  (AFP or licensors)

Chile: Offenbar noch kein Urteil im Schadensersatzprozess gegen Erzbistum

Im Fall des Schadensersatzprozesses im Erzbistum Santiago de Chile ist offenbar noch kein Urteil gefallen. Am Sonntag hatten chilenische Zeitungen hingegen berichtet, das Erzbistum müsse in Zusammenhang mit dem Missbrauchsskandal 450 Millionen Pesos Schadenersatz zahlen.

In der chilenischen Presse war zu lesen, dass das Urteil in dem Schadensersatzprozess gefallen, aber noch nicht öffentlich bestätigt sei. Das Gericht hatte dieser Darstellung jedoch widersprochen, vielmehr sei noch kein Urteil in dem Prozess gefallen.

Den Verantwortungsträgern des Erzbistums wird vorgeworfen, von Missbrauchsvorwürfen gegen Kleriker gewusst, aber nichts dagegen unternommen zu haben.

(vatican news - cs)

23 Oktober 2018, 17:02