Beta Version

Cerca

Vatican News
Moschee in Kairo Moschee in Kairo  (ANSA)

Ägypten: Großmufti ruft zum Kampf gegen Extremismus auf

Die höchste islamische Autorität Ägyptens, Großmufti Schauki Allam, hat zu einer Modernisierung islamischer Religionsurteile, der sogenannten Fatwas, aufgerufen.

Zusammen mit der Korrektur falscher religiöser Konzepte sei dies ein Schlüsselelement im Kampf gegen extremistische Ideen, sagte er laut der Zeitung „Al Ahram" bei einer internationalen Konferenz von Fatwa-Behörden am Dienstag in Kairo. An der dreitägigen Konferenz nehmen muslimische Forscher und Geistliche aus 73 Ländern teil.

Kampf dem Terror durch Korrektur bestimmter Ausprägungen der Lehre

Ziel der Veranstaltung ist laut Allam die Stärkung von Gelehrten und Geistlichen weltweit im Kampf gegen extremistische Ideologien. Der Großmufti rief die verschiedenen Länder dazu auf, sich im Kampf gegen den Terrorismus zu vereinen. Dies müsse vornehmlich durch die Erneuerung und Korrektur der durch religiöse Institutionen verbreiteten Lehren geschehen, an deren Spitze die Al-Azhar-Universität und die Fatwa-Behörde Dar al-Ifta stünden.

Fatwas müssten dahingehend entwickelt werden, dass sie mit den Veränderungen in Kulturen und Gesellschaften mithalten könnten, so Allam weiter. Gleichzeitig sei eine klare Definition des Begriffs Modernisierung nötig.

 (kna – gs)

17 Oktober 2018, 14:35