Beta Version

Cerca

Vatican News
Junge Leute gehen weltweit für das Lebensrecht auf die Straße - auch in Bulgarien Junge Leute gehen weltweit für das Lebensrecht auf die Straße - auch in Bulgarien 

Guatemala: Bischofskonferenz unterstützt Marsch für das Leben

In einem am Freitag veröffentlichten Schreiben betonen die Bischöfe Guatemalas ihre Unterstützung für die Demonstration der Lebensrechtler an diesem Sonntag und lehnen jede Instrumentalisierung des Marsches ab.

Die Verteidigung des Lebens - besonders der ungeborenen Menschen - als nicht verhandelbarer Wert, sei der Grund auf die Straße zu gehen, so die Bischöfe. Zudem gehörten auch die individuellen Rechte von Einzelpersonen und Familien zur Verteidigung des Lebens sowie das Recht auf ein Leben in Würde.

Die Bischöfe erinnern daran, dass die Verfassung Guatemalas die Grundlage für das Rechtssystem bilde, das den Schutz von Individuum und Familie als obersten Zweck sehe. Sie bekräftigen zudem, dass der Marsch ausschließlich dem Lebensrecht diene und weder sektorale Ansprüche habe noch politisch instrumentalisiert werden könne. Eine solche Manipulation lehnen sie deutlich ab.

(vatican news – ck)
 

02 September 2018, 12:21