Beta Version

Cerca

Vatican News
Demonstration gegen die Regierung Daniel Ortegas Demonstration gegen die Regierung Daniel Ortegas  (AFP or licensors)

Nicaragua: Angriffe von Paramilitärs gehen weiter

Die Gewalt in Nicaragua geht trotz Einmischung internationaler Organisationen unvermindert weiter. Am Montag berichteten Medien über die Entführung des Rechtsanwalts Carlos Cárdenas Zepeda in León. Zepeda arbeitet als Jurist und Berater der nicaraguanischen Bischofskonferenz.

Laut nicaraguanischer Presse wurde die Nachricht von der Frau des Anwalts bestätigt. Er hatte in den vergangenen Tagen Morddrohungen erhalten, gebe er seine Arbeit für die Bischöfe nicht auf. Auch in der Küstenstadt Korinth wurde ein Pfarrer von paramilitärischen Truppen angegriffen.

Kirche gerät zwischen die Fronten

 


Die Bischöfe des Landes rufen seit Beginn der Unruhen zu einem Nationalen Dialog auf. Die Kirche fungiert als Vermittler zwischen Demonstranten und Regierung, wird aber selbst immer wieder Opfer gewalttätiger Übergriffe paramilitärischer Truppen.

(sir - bw)

 

21 August 2018, 10:31