Beta Version

Cerca

Vatican News
Menschen flüchteten auf die Straße, als in der Nacht zum Freitag in Mittelitalien die Erde spürbar bebte Menschen flüchteten auf die Straße, als in der Nacht zum Freitag in Mittelitalien die Erde spürbar bebte  (ANSA)

Italien: Auch zwei Kirchen bei Erdbeben beschädigt

Bei einem Erdbeben in der mittelitalienischen Region Molise sind am Donnerstagabend auch zwei Kirchen leicht beschädigt worden. Wie der Pressedienst SIR (Freitag) berichtet, entstanden bei dem Beben der Stärke 5,2 an etlichen Gebäuden in Dörfern im Osten der Region Risse; Putzstücke fielen herab. Über mögliche Verletzte wurde bislang nicht berichtet.

Bereits in der Nacht zum Mittwoch hatte es in der Region ein ähnliches Beben der Stärke 4,7 gegeben. Das Epizentrum lag nahe des Dorfes Montecilfone in der Provinz Campobasso. Die Menschen dort seien derzeit stark verunsichert, zitiert SIR den Präsidenten der Region Molise, Donato Toma.

(kna - cs)

 

17 August 2018, 13:18