Cerca

Vatican News
Kardinal Ezzati am Wochenende in Punta de Tralca Kardinal Ezzati am Wochenende in Punta de Tralca  (AFP or licensors)

Chile: Kardinal verzichtet auf Leitung einer Zeremonie

Vor dem Hintergrund des Missbrauchsskandals in Chile verzichtet Santiagos Erzbischof Kardinal Ricardo Ezzati auf den Vorsitz der zentralen religiösen Feier beim Nationalfeiertag.

Im Interesse eines Klimas des Vertrauens und der nationalen Eintracht habe er entschieden, von der Leitung des traditionellen „Te Deum“ zurückzutreten, erklärte Ezzati am Samstag. Zugleich wiederholte er die Beteuerung, weder sexuelle Vergehen von Geistlichen vertuscht noch die Aufklärung behindert zu haben.

Domdekan soll Te Deum leiten

 

Kardinal Ezzati steht insbesondere bei Missbrauchsopfern wegen seiner Rolle in dem Skandal stark in der Kritik. Ezzati teilte mit, an seiner Stelle werde Domdekan Juan de la Cruz Suarez den Gottesdienst am 18. September leiten. An der Zeremonie in der Hauptstadtkathedrale nehmen traditionell der Staatspräsident und andere wichtige Repräsentanten aus Politik und Gesellschaft teil. Der 18. September erinnert an den Beginn der chilenischen Unabhängigkeitsbestrebungen 1810.

(kna – sk)
 

05 August 2018, 12:41