Cerca

Vatican News
Übergabe des finalen Reports der Royal Commission am 15. Dezember 2017 Übergabe des finalen Reports der Royal Commission am 15. Dezember 2017 

Australien: Bischöfe tagen zu Kinderschutz

In Melbourne tagen die Australischen Bischöfe (ACBC) zu einer Sondervollversammlung. Sie besprechen die Empfehlungen der Royal Commission zur Aufarbeitung und Prävention von Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche.

Die Vollversammlung im Mai hatte den Bischöfen nicht ausgereicht, um zu einer formalen Antwort zu gelangen. Sie bildeten bei der Gelegenheit eine eigene Beratungsgruppe. Diese soll nach Angaben der Bischofskonferenz die nötigen Reformen begleiten, damit katholische Institutionen und Gemeinschaften definitiv sichere Orte für Minderjährige werden können.

Die Berater sind auch bei der Vollversammlung in Melbourne anwesend. Grundlage der Besprechungen sind die Empfehlungen verschiedener Gremien wie des „Truth, Justice and Healing Council“, darüber hinaus von Kinderschutzexperten und Kirchenrechtlern, erklärte der Präsident der Australischen Bischofskonferenz, Erzbischof Mark Coleridge, vor der Versammlung.

„Wir haben auch Gespräche mit dem Heiligen Stuhl über Punkte begonnen, die die Disziplin und Doktrin der Weltkirche betreffen“, hieß es weiter. Die Erklärung der Bischöfe solle „so bald als möglich“ nach der außerordentlichen Augustsitzung veröffentlicht werden.

(vatican news - cs)

02 August 2018, 12:54