Cerca

Vatican News
Kardinal Ezzati Kardinal Ezzati  (AFP or licensors)

Chile: Staatsanwalt lädt Kardinal vor

Die Staatsanwaltschaft in Chile prüft, ob der Erzbischof von Santiago de Chile versucht hat, Fälle von sexuellem Missbrauch in der Kirche zu vertuschen. Laut einer Mitteilung des Erzbistums werde Kardinal Ricardo Ezzati in gut drei Wochen vorgeladen.

Im Zentrum steht die Frage, wann genau der Erzbischof von Missbrauchsvorwürfen gegen einen ehemaligen Mitarbeiter erfahren hat. Der Priester sitzt seit zwei Wochen in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen, sieben Minderjährige sexuell missbraucht zu haben.

Kardinal Ezzati wies den Vorwurf der Vertuschung zurück. In einer Erklärung sagte er, er habe die Justiz nicht behindert. Er werde mit den Behörden zusammenarbeiten, um die Fakten zu klären, so Ricardo Ezzati. Die chilenische Justiz ermittelt gegen 150 Geistliche und Laien, die jahrzehntelang Kinder missbraucht haben sollen.

(vatican news – rr)

26 Juli 2018, 11:33