Beta Version

Cerca

Vatican News
Ägyptische Kopten bei einer Ostermesse Ägyptische Kopten bei einer Ostermesse   (ANSA)

Ägypten: Koptischer Abt tot aufgefunden

Der Tod des koptisch-orthodoxen Bischofs Epiphanius, Abt des Makarios-Klosters in Ägypten, gibt Rätsel auf. Der leblose Körper des 64-jährigen Bischofs wurde im Kloster am frühen Sonntagmorgen in einer Blutlache aufgefunden, berichtet der vatikanische Fidesdienst.

Den Angaben zufolge wurde der Bischof mit einem spitzen, schweren Gegenstand am Kopf getroffen. Die Sicherheitsbehörden schließen einen Mord nicht aus und nahmen laut Medienberichten die Ermittlungen auf. 

Den Termin für die Beerdigung können die Mönche erst festsetzen, wenn Klarheit über die Umstände des Todes ihres Abtes herrscht, teilte das Kloster mit. Der koptisch-orthodoxe Patriarch Tawadros II. schickte Abgesandte ins Kloster, um genaue Informationen über die Todesumstände des Bischofs zu erhalten. Er sprach der Gemeinschaft seine Anteilnahme aus und würdigte den Verstorbenen als bescheidenen und sanftmütigen Menschen.

Die rund 100 Mönche des Makarios-Klosters hatten Epiphanius im Februar 2013 zum Abt gewählt. Der Bischof unterhielt intensive geistliche Beziehungen auch zu katholischen Gemeinschaften.

(fides - gs)
 

30 Juli 2018, 11:12