Beta Version

Cerca

Vatican News
Eine Dreamers-Demo Eine Dreamers-Demo 

USA: Abgeordnete wollen über „Dreamers“ abstimmen

Das Schicksal der rund 800.000 sogenannten „Dreamers“, die als Kinder von Einwanderern ohne gültige Papiere ins Land gekommen sind, wird das US-Repräsentantenhaus in der kommenden Woche beschäftigen.

Am Donnerstag wurde dazu ein rund 300 Seiten umfassendes Kompromisspaket veröffentlicht, das sowohl Perspektiven für die Betroffenen aufzeigt, als auch gleichzeitig Einschränkungen bei der legalen Einwanderung und Finanzmittel für den geplanten Mauerbau an der Grenze zu Mexiko vorsieht.

“ Grausame Kodifizierung der Anti-Einwanderer-Agenda von Trump ”

Nach der Gesetzesvorlage könnten vor dem 16. Lebensjahr eingereiste „Dreamer“ eine befristete Aufenthaltsgenehmigung erhalten sowie die US Staatsbürgerschaft erlangen, wenn eine Ausbildung absolviert wurde oder eine Beschäftigung nachgewiesen werden kann.

Die Anführerin der Demokraten im Repräsentantenhaus, Nancy Pelosi, bezeichnete den Entwurf als „Grausame Kodifizierung der Anti-Einwanderer-Agenda von Präsident Trump“. Umstritten ist die Vorlage allerdings auch bei konservativen Republikanern, da ihnen die Vorgaben nicht weit genug gehen.

(kna-vn)

16 Juni 2018, 10:43