Cerca

Vatican News
Katholische Gläubige in Madhya Pradesh Katholische Gläubige in Madhya Pradesh  (ANSA)

Indien: Katholische Schulen fürchten Hindugewalt

Im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh sorgt sich die Kirche um die Unversehrtheit der jungen Menschen, die katholische Bildungseinrichtungen besuchen. Das sagte der Kirchensprecher von Madhya Pradesh, der Priester Maria Stephen, gegenüber der Nachrichtenagentur Asianews.

In der kommenden Woche beginnt das neue Schuljahr. Die katholische Kirche trägt 507 Institute in dem indischen Bundesstaat.

Radikale Hindus haben in den vergangenen Monaten diverse Angriffe auf kirchliche Einrichtungen verübt. Diese hätten auch unter den Schülern „Beunruhigung“ ausgelöst, so der Sprecher. Die katholischen Schulen in Madhya Pradesh werden von Schülern aller Glaubensrichtungen besucht. „Sie sind alle unsere Kinder“, betont Maria Stephen.

Appell an die Regierung

 

Die katholische Kirche wolle trotz der Anfeindungen durch Hindunationalisten weiter ihrem Bildungsauftrag gerecht werden. Gleichzeitig appelliert er an die Regierung, darüber zu wachen, dass die Schulen ihre Aufgabe ohne Unfälle wahrnehmen können.

 

“ Aufruhr verhindern, bevor dieser entsteht ”

„Die Regierung muss ihre Mittel einsetzen und Aufruhr verhindern, bevor dieser entsteht. Auf diese Weise können unsere Schulen weiterhin regulär unterrichten, die Ausbildung unserer Kinder wird nicht unterbrochen und wir können unsere Mission weiterführen, die Gesellschaft und die Nation durch das Apostolat der Erziehung aufzubauen.”

(asianews - cs)
 

11 Juni 2018, 15:35