Beta Version

Cerca

VaticanNews
Patriarch Bartholomaios und Präsident Erdogan Patriarch Bartholomaios und Präsident Erdogan  (ANSA)

Türkei: Erdogan empfing Patriarchen Bartholomaios I.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am Mittwoch den Ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel, Bartholomaios I., empfangen. Dieser hatte sich seit drei Jahren um eine Audienz bei Erdogan bemüht.

Erst am Vortag erhielt der Patriarch die Einladung in den Präsidentenpalast von Ankara, wie der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) aus Kirchenkreisen bekannt wurde. Der Delegation von Bartholomaios gehörten mehrere Personen an, so der Rektor der 1971 vom Staat geschlossenen Theologischen Hochschule von Chalki, zwei Führungskräfte der kirchlichen Immobilienverwaltung sowie der für Rechtsfragen zuständige Sekretär des griechisch-orthodoxen Bischofssynods von Konstantinopel. Demnach wollte die orthodoxe Delegation offenbar bei Erdogan wegen einer Wiedereröffnung der Hochschule nachfragen. Es gab allerdings keine gemeinsame Abschlusserklärung. Der Präsident fehlte außerdem beim Abschlussfoto.

Auch die Entwicklungen in Russland und der Ukraine waren offenbar Thema. Erdogan hatte Anfang April Russlands Staatspräsidenten Wladimir Putin empfangen. Wie aus dem Istanbuler Patriarchat verlautete, warnte der türkische Präsident den Ökumenischen Patriarchen vor einer Abtrennung (Autokephalie) der Ukrainischen Orthodoxen Kirche vom Patriarchat Moskau.

(kna – mg)

26 April 2018, 10:13