Beta Version

Cerca

VaticanNews
Pakistanische Christen bei der Ostermesse in Lahore Pakistanische Christen bei der Ostermesse in Lahore  (AFP or licensors)

Pakistan: Christliche Kapelle in islamischer Universität

Erstmals in der Geschichte des Landes ist auf dem Gelände einer islamischen Universität eine christliche Kapelle eingerichtet worden. Es handelt sich um die Kirche St. Mary, die im Atrium der Landwirtschaftlichen Universität von Faisalabad beherbergt ist.

Wie die Nachrichtenagentur Asianews berichtet, hat der Erzbischof von Islamabad-Rawalpindi die Einweihung am vergangenen 15. April vorgenommen; Joseph Arshad ist gleichzeitig Vorsitzender der pakistanischen Bischofskonferenz. Bei der Feier dankte der Erzbischof der Universitätsverwaltung und der Regierung für ihre Unterstützung mit der Eröffnung eines Ortes, an dem Angehörige der christlichen Minderheit ungestört ihrem Glauben nachgehen können. In Pakistan kommt es immer wieder zu Übergriffen und Anschlägen auf Christen. 

Die Kapelle stellt somit eine bemerkenswerte Neuheit für das Land mit muslimischer Mehrheitsbevölkerung dar. Bisher waren in den knapp 180 Universitäten und höheren Bildungsstätten ausschließlich Moscheen zugelassen, während Kapellen nur in christlichen Bildungseinrichtungen erlaubt waren.

Das Vorhaben einer Kapelle an der Universität geht auf eine Initiative des damaligen Generalvikars von Faisalabad im Jahr 2015 zurück. Die Diözese übernahm umgerechnet etwa 2.000 Euro für die Baukosten, während die Universität gut einen Quadratkilometer Land zur Verfügung stellte. 

(asianews - cs)

 

19 April 2018, 14:44