Beta Version

Cerca

Vatican News
Anschlag in Maiduguri Anschlag in Maiduguri  (AFP or licensors)

Nigeria: Boko Haram greift auch an Ostern an

Kämpfer der Islamisten-Miliz Boko Haram haben an Ostersonntag nach offiziellen Angaben 15 Menschen getötet. 68 Menschen wurden bei dem Überfall in der nordöstlich gelegenen Stadt Maiduguri verletzt.

Großen Anschlag in der Stadt, nachdem die Regierung vergangene Woche erklärt hatte, sie stehe in Verhandlungen mit Boko Haram. Zuletzt hatte Boko Haram die Provinzhauptstadt Maiduguri an Weihnachten ins Visier genommen.

Seit Beginn des Aufstands der Extremistenmiliz 2009 sind mehr als 20.000 Menschen ums Leben gekommen, zwei Millionen wurden vertrieben. Nigerias Armee und Regierung haben den Aufstand wiederholt für niedergeschlagen erklärt. Dennoch verüben die Islamisten immer wieder Anschläge, unter anderem auf Märkte und Moscheen. Weltweit für Aufsehen sorgte die Miliz mit den Entführungen Hunderter Mädchen.

(afp/reuters – mg)

02 April 2018, 13:23