Beta Version

Cerca

VaticanNews
Ungewohnter Anblick: Der Mont Saint-Michel ohne Touristen Ungewohnter Anblick: Der Mont Saint-Michel ohne Touristen  (AFP or licensors)

Frankreich: Alarm auf dem Mont Saint-Michel

Der Mont Saint-Michel ist am Sonntagvormittag evakuiert worden. Ein Unbekannter hatte am Sonntag auf der einstigen Klosterinsel damit gedroht, Sicherheitskräfte zu töten.

Nach Darstellung französischer Medien verlief die Evakuierung ohne Zwischenfälle und war um 14 Uhr beendet. Danach wurde ein Verdächtiger festgenommen. Die Einsatzkräfte fassten den 36-Jährigen am späten Sonntagabend in der nordfranzösischen Stadt Caen, wie am Montag aus Ermittlerkreisen verlautete. Er war den Sicherheitsbehörden bereits bekannt.

Der Mont Saint-Michel nahe der Grenze zwischen Normandie und Bretagne ist ein einzigartiges Denkmal mittelalterlicher Kloster- und Festungsarchitektur; er gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Jährlich kommen rund drei Millionen Besucher zu der einstigen Klosterinsel.

(afp/kna – sk)
 

23 April 2018, 11:23