Cerca

Vatican News
Auch der Papst entstandte eine Grußbotschaft zur Weltkirchenrat-Tagung Auch der Papst entstandte eine Grußbotschaft zur Weltkirchenrat-Tagung  (Vatican Media)

Tansania: 1000 Vertreter aller Kirchen bei Weltkirchenrat-Tagung

Papst Franziskus hatte in einer Grußbotschaft zur Eröffnung der ÖRK-Tagung die Jugendlichen in Afrika ermutigt, „die Welt in Wahrheit, Gerechtigkeit und Liebe zu verwandeln“.

Rund tausend Vertreterinnen und Vertreter von orthodoxen, römisch-katholischen und evangelischen Diözesen, sowie aus evangelikalen, afrikanischen und pentekostalen Gemeinschaften, waren bis einschließlich Dienstag in Arusha in Tansania bei einer internationalen Konferenz des Weltkirchenrates (ÖRK) versammelt. Die Tagung stand unter dem Motto „Vom Geist bewegt - zur Jüngerschaft berufen“.

Agnes Abuom von der anglikanischen Kirche Kenias ist die erste Frau und erste Afrikanerin im Amt der Vorsitzenden des Weltkirchenrats. Sie blicke dankbar auf die Vision der ökumenischen Gründungsväter und -mütter des ÖRK, sagte Aboum. Diese hätten sich „in einer Zeit, in der die Welt gespalten und vom Krieg verwüstet war“, mutig und entschlossen für die Einheit der Kirche und die Einheit der Menschheit eingesetzt.

Papst Franziskus hatte eine Botschaft nach Tansania geschickt, in der es hieß: „Nachdem Afrika die Frohe Botschaft vernommen hat, verkündet es das Wort jetzt auf seine eigene Art: In freudiger Solidarität mit allen Menschen, vor allem mit den Marginalisierten, im Reichtum seiner Familienwerte und in Hingabe an die Bewahrung der Schöpfung.“

Insbesondere könnten die jungen Menschen, „wenn sie vom Geist bewegt sind, zu verwandelten Jüngern werden und ihrerseits dazu beitragen, die Welt in Wahrheit, Gerechtigkeit und Liebe zu verwandeln“, so der Papst weiter. Die Jüngerschaft erweise sich in der „unerschöpflichen Liebe zum Nächsten, wer immer er sein mag“. 

Franziskus erinnerte aber auch daran, dass die die vom Weltkirchenrat veranstaltete Konferenz für Weltmission und Evangelisation (CWME) in Arusha in der Nachfolge der Missionskonferenz von Edinburgh im Jahr 2010 stehe, mit der die moderne ökumenische Bewegung begonnen hatte. 

Auch der Ökumenische Patriarch Bartholomaios I. und der anglikanische Primas Justin Welby sandten Grußbotschaften nach Tansania. Die Tagung ging an diesem Dienstag zu Ende.

(kap – nv)

13 März 2018, 13:46