Beta Version

Cerca

VaticanNews
Papst Johannes Paul II. bei einer Reise nach Süditalien Papst Johannes Paul II. bei einer Reise nach Süditalien 

Polen: Erzbischof weist Priester zurecht

Der Erzbischof von Krakau, Marek Jedraszewski, hat einen Priester zurechtgewiesen.

Der Geistliche hatte Ende Februar in einer Predigt gesagt, er wünsche Papst Franziskus „ein Herz, das offen ist für den Heiligen Geist, und falls er das nicht hat, dann einen schnellen Übergang ins Haus des Vaters“.

Von diesen Worten habe er mit „Schmerz und Bedauern“ erfahren, so der Erzbischof. Er habe mit dem Geistlichen darüber gesprochen. Jedraszewski ist als Krakauer Erzbischof Nachfolger von Karol Wojtyla, der von 1978 bis 2005 unter dem Namen Johannes Paul II. Papst war. Viele polnische Katholiken fühlen sich dem heiligen Johannes Paul weiter besonders verpflichtet, und nicht wenige „fremdeln“ etwas mit Franziskus.

(ap – sk)
 

18 März 2018, 13:39