Beta Version

Cerca

Vatican News
Fischer Fischer  (AFP or licensors)

Kirche in Ozeanien berät über Klimafolgen

Der vatikanische Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin und Spitzenvertreter der katholischen Kirche der Pazifik-Region Ozeanien beraten Mitte April über mögliche Antworten der Kirche auf den Klimawandel.

Anlass ist eine Konferenz des Verbands der Bischofskonferenzen Ozeaniens, die vom 12. bis 16. April in Port Moresby in Papua-Neuguinea tagt.

An dem Treffen nimmt nach Medienangaben auch der deutsche Experte Ottmar Edenhofer vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung teil. Die ozeanischen Inselstaaten sind von steigenden Meeresspiegeln besonders bedroht.

Leitfaden des Bischofstreffens ist die Umwelt- und Sozialenzyklika Laudato si‘ von Papst Franziskus. Das 2015 veröffentlichte Lehrschreiben ist Thema des Referats von Parolin. Neben dem Klimawandel soll es bei der Konferenz auch um Vertreibung und Migration, soziale Spannungen, Rohstoffabbau und Überfischung gehen.

(kap – sk)
 

20 März 2018, 12:05