Beta Version

Cerca

VaticanNews
Offizielles Logo des Plenarkonzils in Australien 2020 Offizielles Logo des Plenarkonzils in Australien 2020 

Australien: Papst befürwortet Plenarkonzil

Papst Franziskus befürwortet einen nationalen Plenarkonzil der Bischofskonferenz in Australien für das Jahr 2020. Für Erzbischof Mark Coleridge, Vorsitzender der Organisationsgruppe, ist diese Versammlung wichtig, damit die „Kirche in Australien sich endlich mit den großen Herausforderungen auseinandersetzt".

Diese nationale Bischofsversammlung ist in Australien die erste seit über 80 Jahren. Es werden alle Bischöfe des Landes zusammenkommen und eine Antwort auf die Frage suchen: „Was glaubt ihr, dass Gott für Australien von uns verlangt?“, erklärt Coleridge, der selbst Erzbischof von Brisbane ist, der drittgrößten Stadt Australiens. Daher sei das Bibelzitat „Höre das Wort des Heiligen Geistes (Offb 2,7) als Motto für die Versammlung ausgewählt worden.


Die Konferenz fällt mitten in die Zeit, in der die australische Kirche stark von den Skandalen um sexuellen Missbrauch angeschlagen ist. 2017 hatte Anthony Fisher, Erzbischof von Sydney, in einem Bericht verkündet, dass seit 1950 sieben Prozent der praktizierenden Priester von Missbrauchs-Vorwürfen betroffen waren.


Gelegenheit zum Ausdruck


Mit seiner Zustimmung hat der Papst zugleich die Nominierung von Monsignore Timothy Costelloe, Erzbischof von Perth, als Vorsitzender der Bischofskonferenz bestätigt. Dieses Ereignis sei eine Gelegenheit „für alle Katholiken, die frustriet oder ohne Motivation seien“, sich auszudrücken.


(cath.ch – vn)
 

20 März 2018, 15:27